Matcha Rezept für veganes Matcha Tiramisu aus dem Matcha Magic Blog

Veganes Matcha Tiramisu

17.Juni.2017

Matcha Tiramisu Rezept - zuckerfrei und mit Kokos

Dieses Mal stammt unser Matcha Rezept von Bloggerin Melanie Hafner, die in Ihrem Blog www.vegaliferocks.de Infos und Tipps zu veganen Lifestyle gibt und viele leckere vegane Rezepte postet!

Zutaten:

Vegane Creme:

  • 1 Dose Kokosmilch (vorher über Nacht in den Kühlschrank stellen)
  • Stevia oder Zucker (je nach Geschmack)
  • 1 Becher Soja-Sahne und Sahnesteif (optional: 400g veganen Quark)

Außerdem:

  • 1 Packung Zwieback (ungesüßter Dinkelzwieback o.ä.)
  • 2 Tassen Matcha Tee (frisch zubereitet und abgekühlt)
  • Rumaroma (optional: 1 Schuss Rum)
  • Matcha-Pulver zum Bestreuen (mit einem feinen Sieb)
  • Ein paar Beeren zum Garnieren

Aufgrund seines kräftigen und aromatischen Geschmacks, empfehlen wir Dir für dieses leckere Matcha Tiramisu unseren Matcha Gourmet. Dieser zeichnet sich zudem, insbesondere im 100g-Beutel, durch sein tolles Preis-Leistungsverhältnis aus!

Vorbereitung:

  1. Als erstes wird der Matcha Tee zubereitet und zum Abkühlen in den Kühlschrank gestellt. Da du ca. 2 Tassen benötigst, empfelen wir 2-3g Matcha Pulver. Du brauchst Tipps zur Zubereitung Deines Matcha Tees? Dann schau doch einfach mal in unserem Matcha Blog unter Matcha Zubereitung vorbei!
  2. Die Dose Kokosmilch ebenfalls ca. eine Stunde im Kühlschrank erkalten lassen.

Zubereitung:

  1. Den festen Anteil der Koksomilch vorsichtig aus der Dose herauslöffeln und in eine Schüssel geben. Die Masse musst Du dann ca. 5 Minuten mit einem Handmixer vermixen, bis eine schöne gleichmäßige Creme entstanden ist, die Du je nach Geschmack, mit Stevia oder Süßungsmittel verfeinern kannst.
  2. Als nächstes wird die Sojasahne aufgeschlagen und das Sahnesteif dazu gegeben.
  3. Dann wird die Sojasahne entweder mit dem Quark vermengt oder unter die Kokosmasse gehoben. Dies muss vorsichtig geschehen, damit die Fluffigkeit nicht verloren geht!
  4. Danach die Masse unter die Kokoscreme heben und optional das Rumaroma dazu geben.
  5. Jetzt gibts du den abgekühlten Matcha Tee in einen Suppenteller tränkst darin den Zwieback von beiden Seiten schön ein, bis er fast zerfällt. Dann gibst Du den Zwieback abwechselnd mit der Creme in eine Form, ein Schälchen oder Glässchen und schichtest das Ganze so hoch wie du magst.
  6. Zum Schluss etwas Matcha-Pulver darüberstreuen (am besten gelingt dir dies, wenn Du das Matcha Pulver durch ein feines Sieb gibst).
  7. Abschließend musst Du Dein veganes Matcha Tiramisu unbedingt mindestens 6 Stunden kaltstellen. Am besten über Nacht, damit die beiden Schichten schön durchziehen und sich verbinden können! Fertig!

Viel Spaß beim Probieren und guten Appetit wünschen Dir Melanie Hafner und Dein Team von Matcha Magic!

Weitere Matcha Rezepte:

Du bist auf den Geschmack gekommen und hast Lust auf weitere Matcha Rezept? Dann schau doch einfach mal in unserem Matcha Rezepte Blog vorbei und lass dich inspirieren!

Dir hat das Rezept gefallen? Dann schreibe uns doch einfach einen Kommentar. Wir freuen uns von Dir zu hören!



Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.


Vollständigen Artikel anzeigen

Matcha Rezept von Matcha Magic - Matcha Käsekuchen mit Keksboden aus dem Matcha Magic Rezepte Blog
Matcha Käsekuchen mit leckerem Keksboden

24.Januar.2018

Kuchen backen ohne zu backen? Wir zeigen Dir wie es geht! Entdecke jetzt unser ausgefallenes Rezept für Matcha Käsekuchen mit leckerem Keksboden!

Vollständigen Artikel anzeigen

Matcha Rezept für leckere Matcha Plätze aus dem Matcha Magic Rezepte Blog
Matcha Plätzchen

13.Dezember.2017

Matcha Plätzchen - nicht nur eine tolle Idee für die Weihnachtszeit! Probiere diese Rezeptvariation und begeistere Deine Freunde mit leuchtend grünem Matcha-Gebäck!

Vollständigen Artikel anzeigen

Matcha Rezept für Matcha Eistee von Matcha Magic
Matcha Eistee mit erfrischender Minze

17.Juni.2017

Hier zeigen wir Dir, wie Du schnell und einfach einen leckeren Matcha Eistee mit erfrischender Minze zubereiten kannst. Die eisgekühlte Matcha-Variante für heiße Sommertage!

Vollständigen Artikel anzeigen